DIE LIOZEITUNG VON SCHÜLERINNEN UND SCHÜLERN - "neugierig" - "mutig" - "informativ"

Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Schön, dass du den ONLINE-Teil unserer Crossmedia Zeitung für und von Schülerinnen und Schülern gefunden hast. Wir sind neugierig, mutig und kreativ: Unsere Zeitung dient zur Information über neueste Geschehnisse. Wir berichten jedoch nicht nur über das Thema "Schule", sondern über alles Mögliche. Die Online-Version enthält Interviews, Buchvorstellungen und Reportagen. Blättern kannst Du in der verkäuflichen PRINT-Ausgabe und ONLINE stöbern hier!

Mediendiplom im Radio Darmstadt (RadaR)

Am Montag, den 25. März 2019 nahmen wir am "Mediendiplom on tour 2019" bei Radio Darmstadt teil. Wir konnten dort eine eigene Radiosendung aufnehmen. Wir wollten neue Erfahrungen sammeln mit der Hoffnung, sie für unsere Arbeit als Redaktion auch einsetzen zu können. (Liv H., Lisann J.)

Wie lief der Vormittag ab?

In einer Redaktionssitzung haben wir uns auf die Musik geeinigt und einen groben Ablauf festgelegt. Am eigentlichen Termin trafen wir die beiden Leiter des heutigen Projektes, Mitsch Schulz und Cordula Kahl, in einem kleinen, verglasten Raum im Hinterhof eines großen Gebäudes. Dort wurde uns erstmal etwas über das Mediendiplom und „Radio Darmstadt“ erzählt. Anschließend haben wir über unseren geplanten Ablauf geredet. Nachdem wir alles Unrealistische verworfen hatten, gingen wir mit unserem neuen Plan in den Aufnahmeraum. Es war ebenfalls ein kleiner Raum mit einem großen Tisch in der Mitte, von dem mehrere Mikrofone wie Spinnenbeine abstanden. Der Boden war ausgelegt mit blauem Teppichboden. Am Anfang waren wir alle noch etwas steif, haben uns aber langsam an die neue Situation gewöhnt. Wir produzierten eine Live-Sendung und hatten schließlich doch viel Spaß und haben auch oft gelacht, vor allem, wenn unsere Lieblingslieder gespielt wurden. (Clara K., Clara M.)

Unsere Meinung:

Ich fand den Ausflug zum RAdAR interessant und spannend, mal ein Radiostudio von innen zu sehen, denn ich hatte mir das alles anders vorgestellt. (Julian H.)

Für das nächste Mal beim Mediendiplom würden wir gerne einmal Geocaching ausprobieren, wobei  die Erstellung eines Real-Time-Comics auch noch zur Verfügung steht. (Katharina F., Rebecca M.)

Wann waren wir zu hören?

Und jetzt, wo wir uns so viel Mühe gegeben haben, wäre es doch wohl eine Schande, könntet ihr die fertigen Ergebnisse nicht zu Ohren bekommen, nicht wahr? Am Montag den 1.04.2019 um 17 Uhr, und das ist kein Aprilscherz, konntet ihr die Sendung quasi live über den Sender Radio Darmstadt empfangen oder auf deren Website über den Live-Stream anhören. Danach war er eine Woche lang in der Mediathek nachzuhören. Und nach unserer nächsten Redaktionssitzung könnt Ihr auch hier Ohrenzeugen des Moments werden, als die Redaktion das erste Mal Studio-Luft schnuppern durfte. Die Auszüge dürft ihr nicht verpassen! (Clara B.)

Richtigstellung: Wegen der Sanierung des Hauptgebäudes sind wir vorübergehend in dem Diesterweggebäude und unter anderem in einem alten Ersatzgebäude untergebracht (Pavillon). Es findet kein Unterricht in Containern statt. Und unsere Schule ist keine Ruine.

(Liv H., Lisann J.) 

"Zeitreise" - die Ausgabe 2/2018


Das Thema der aktuellen Ausgabe lautet „ZEITREISE", sowohl literarisch verarbeitet, geschichtlich gesehen, als auch physikalisch verstanden. Zunächst einmal interviewten wir unsere Physiklehrkräfte Frau Breuer und Herrn Fröhlich.  Ihre Antworten findest du unter "Breuer & Fröhlich". Mit Vorwissen aus diesem inspirierenden Interview besuchten wir die ESA ("European Space Agency") und berührten die Zusammenhänge zwischen ZEITREISEN und den Weltraumwissenschaften. Unser Beitrag dazu: "ZEITREISE - Experten der ESA antworten". In der ESA bekamen wir den Tipp, einen Physikprofessor zu befragen, der schon zum Thema antwortete, bevor wir die konkreten Fragen gestellt hatten. Seinen Beitrag liest du in der Printausgabe.

Praktisch sind wir selbst "zeitgereist", wie im Trailer zur neuen Serie: "TIME CRASH" zu sehen ist. Er ist entstanden beim Mediendiplom Darmstadt im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft (BWHW) Oktober 2018.

In der Projektwoche 2018 der LIO entstanden Trickfilme zum Thema der Ausgabe, von der "Reise der Fossilien" über "Die wundervollen Dinos", "Kunst im Wandel der Zeit" und "Die Evolution der Menschheit".

Eine besondere Reise hat unser Redakteur Malte Benz gemacht: "LIO - UND DANN?" erzählt von seiner ZEIT und seinen REISEN nach dem Abitur.

Da wir sehr gerne literarisch schreiben, liest du in der Printausgabe unsere Fortsetzungsgeschichte und auch unsere eigenen Texte zur ZEITREISE. Von den zwei Geschichten "Codename 'Rosinenbomber'" und "Schriftsetzermaschinen haben ihren Preis" findest du hier die Fortsetzungen.

Wie in jeder Ausgabe haben wir neue Infos aus dem Altbau: Unter Altbau Aktuell findest du einen Bericht mit Interviewauszügen und aktuelle Bilder. Den Überblick über alle Beiträge, die bisher zur Sanierung online erschienen sind, erhältst du in der Rubrik "Sanierung".

Im Sinne unserer Idee, "Gute Nachrichten" zu produzieren, liest du in der PRINT-AUSGABE ein Interview mit unserem neuen Direktor, Herrn Thomas Schmidt, das er uns gleich im August 2018 gegeben hat. Online findest du in "Nachgehakt", wie er sich, vier Monate nach Amtsantritt, weiteren Fragen stellt.

In der gedruckten Version hast du schon erfahren, mit welchen interessanten Arbeiten der WPU Chemie einen Wettbewerb gewonnen hat. Online siehst du zusätzlich künstlerisch gestaltete Werke , die sich sehen lassen können: Ausgezeichnet!

In der Printausgabe findest du darüberhinaus wertvolle Beitrage zum Thema, z.B. über das Reisen mit dem Fahrrad, das Radfahren in Darmstadt u.s.w.: Schau einfach mal rein! Bestellen kannst du die PRINT-Ausgabe über die Kontakt-Seite.

 

Titelbild: Sabine Kempken.

"Was bedeutet Jazz für dich?"

 Die LIO-Bigband schaffte es am 11.5. unter der Leitung von Herrn Schöpsdau ins Finale des vom HR ausgetragenen Schulbigband-Wettbewerbs 2018 und gewann den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch! In Zusammenarbeit mit dem Hessischen Rundfunk entstand das folgende Kurzportrait, in dem die Musikerinnen und Musiker sich der Frage "Was bedeutet  dir Jazz?" stellen. Schau rein, dann erfährst Du, was die Bandmitglieder antworten! Dieses "Pageflow" und mehr zum Wettbewerb findest du auf der Website des hessischen Rundfunks (zur HR-Seite). 

 

Interviewteam: M.Benz, T. Blechschmidt, B. Hammen, S. Kempken - Idee und Unterstützung: Nicole Bothof (HR).

W A (H) L - Ausgabe 1/2018

In der Onlineausgabe zum Thema "Wa(h)l" siehst Du exklusive Videointerviews: Der Oberbürgermeister Darmstadts und Thilo Maack, ein Walexperte von Greenpeace, stellen sich unseren Fragen. Auch  halten wir euch über die Altbausanierung auf dem Laufenden. Aktuell zeigen wir eine Comic-Film-Präsentation, die die "LIO" auf Englisch erklärt. Zudem eröffnen wir die neue Rubrik "Délire" als Plattform für unsere bilingualen Aktivitäten.

Im Januar 2018 lieferten wir erstmalig eine PRINTVERSION, die nur in den Händen zu halten ist! Alles, was nicht gedruckt zu zeigen ist, wie z.B. Videos, Audios und einige Specials, wurde online ergänzt. Wir "kreuzen" damit die Medienformen, haben also Text, Bild, Ton, und bewegte Bilder zu bieten. Das nennt sich auch "cross media". Deine Meinung dazu nehmen wir gerne in der Umfrage entgegen. 

Wir hoffen sehr, dass wir unsere Beiträge so abwechslungsreich gestalten, dass bei dir keine Langeweile aufkommt, was manchmal gar nicht so einfach ist. Hab also Geduld mit uns, aber erwarte journalistische Meisterwerke! 

 

Viel Spaß beim Lesen, Betrachten und Anhören der aktuellen Ausgaben und des Archivs! 

 

Euer Team der Liozeitung 

Im Zwischenraum (Ausgabe 2017)

Unsere Interessen für diese Ausgabe waren vielfältig, ließen sich aber zum Thema  „IM ZWISCHENRAUM“

zusammenführen. Warum?

 

Seit Sommer 2016 findet in unserem Altbau kein Unterricht mehr statt. Wir sind umgezogen, damit das Gebäude saniert werden kann. Wir wurden neugierig, da der Altbau nicht den Anschein macht, als dass der Umbau schon begonnen hat. Wir durften hinein in die leeren Räume und Flure, dort fotografieren und Herrn Keller zum Umbau interviewen. Er hat den Sanierungsprozess seit der ersten Minute begleitet: Hier befindet sich ein ganzes Gebäude im Wartezustand, im "Zwischenraum". Zum Beitrag...

 

Unser langjähriger  Direktor, Herr Germann, wurde zum Ende des Schuljahres 2016/2017 in den Ruhestand verabschiedet. Dies lenkte im Frühling und Frühsommer 2017 den Blick darauf, wie sehr er unser Schulleben geprägt hat. Wir waren deshalb alle in einem Zwischenzustand des gleichzeitigen Nach-Vorne- und Zurück-Blickens. Was wird auf die LIO ohne ihn zukommen? Was erwartet Herrn Germann in Zukunft ohne die LIO?  Die Redakteurinnen und Redakteure starteten eine Umfrage unter den Schülern. Auch gelang es ihnen, Herrn Germann zu interviewen. Zum Beitrag...

 

Den Comiczeichnern fiel auf, dass sich das Wort „Zwischenraum“ noch auf ganz andere Weise deuten lässt und auch ein Mangel an „Zwischenraum“ ein recht beklagenswerter Zustand ist. Wir meinen, dass dies sowohl auf Schüler als auch auf Lehrer zutrifft. Da wird ein Zwischenraum zu einem Freiraum, den wir in einer gesunden Schule alle dringend brauchen. Zum Beitrag...

 

Für die Redaktion der Literaturecke sind wir uns noch nicht ganz einig. Ist Literatur nicht immer ein Zwischenraum zwischen Realität und meiner eigenen Wahrnehmung der Welt, egal ob ich Bücher lese oder selbst Geschichten oder Gedichte schreibe? Oder ziehen wir diesen Zusammenhang gerade an den Haaren herbei? Hier findest du den Beginn der Fortsetzungsgeschichte "NERO" und die Literaturecke der Ausgabe 1-2017.

 

Ca. 25 Redaktionsmitglieder stellten mit viel Elan und rauschend-klappernder Werkstattatmosphäre eine kleine Zwischen-Zeitung zusammen, vielleicht als ein "Zwischen-Raum" zwischen der bisherigen und der zukünftigen Schülerzeitung. Mit "IM ZWISCHNRAUM" starten wir den Versuch, diese und auch die folgenden Ausgaben unter einem Thema zusammenzustellen. Zum Beitrag...

 

Die Liozeitung ist von SchülerInnen für SchülerInnen, kann sich, muss sich aber nicht nur mit schulischen Angelegenheiten beschäftigen. Sie schafft uns im besten Falle mindestens eine neue schulische Öffentlichkeit - vielleicht damit auch noch einen neuen „Zwischenraum".

Hier geht es zur gesamten Ausgabe, sie ist mittlerweile im Archiv zu finden.

 

Euer Team der LIOZEITUNG